01.07.2019

Die Speaker der #FASHIONTECH, Teil 3: BRIAN GREVY, CEO GANT Die Speaker der #FASHIONTECH, Teil 3: BRIAN GREVY, CEO GANT

Der letzte Interviewpartner in unserer dreiteiligen Kurzserie zu den #FASHIONTECH-Speakern Brian Grevy, CEO bei GANT.
Brian Grevy ©GANT
Brian Grevy ©GANT

Das traditionsreiche Unternehmen GANT, das bereits 1949 gegründet wurde, hat sich seitdem stetig neu erfunden. Heute ist die Marke ein Beispiel für Digitalisierung und Omnichannel-Shopping. Brian Grevy ist der CEO bei GANT und spricht auf der #FASHIONTECH über das Thema “Digitalization along the whole supply chain”. Vorab hat er uns im Interview drei Fragen beantwortet.

Was ist notwendig, um eine alte, traditionsreiche Marke wie GANT fit für das digitale Zeitalter zu machen?

Die wichtigsten Punkte sind, dass man immer beim Konsumenten anfängt. Ich weiß, dass wir von einem digitalen Zeitalter sprechen, aber wir bei GANT, machen uns immer Gedanken darüber, was das Nützlichste, Bequemste und Wertvollste für unsere Verbraucher ist, bezogen auf alle Touchpoints. Das ist keine Frage des eines digitalen Fokus, sondern wir fokussieren uns auf den Menschen. Ebenso wichtig ist es, uns selbst als Marke und unseren Zielen treu zu bleiben. Es geht nicht nur um die großartigen Produkte, sondern auch darum, wie wir als Unternehmen kommunizieren. 

Was erwarten die Kunden in Bezug auf ihre (digitale) Experience mit GANT?

Sie erwarten da Beste. Sie wollen Qualität in allen Aspekten ihres Kauferlebnisses, Inspiration, Nutzerfreundlichkeit, Auswahl und mehr. Gleichzeitig glauben wir, dass sie von der Premium-Marke GANT mehr erwarten können als nur unsere großartigen Produkte. Sie wollen etwas Besonderes aus ihrer GANT-Erfahrung ziehen. Und wir geben ihnen auf ganzer Linie etwas Besonderes, von unseren Kampagnen wie Couple Thinkers und Flipping the Ladder bis zu den Innovationen und dem Nachhaltigkeitsanspruch, den wir an unsere Produkte haben.

Was kommt als nächstes in Bezug auf die digitale Transformation in der Modeindustrie?

Ein Aspekt ist das, was der Konsument aus dem Kontakt mit Brands zieht. Wir hoffen und glauben fest daran, dass die Modeindustrie anfangen wird, in ihrem Denken weiter auszuholen, wenn es um solche Konzepte geht. Alle Marken haben eine wichtige Stimme und das sollten wir nutzen, um dem Konsumenten etwas mit Wert zu geben. Inhaltsbezogene Themen und Interessen, die wir mit unseren Kunden teilen, warum sollten Brands nicht über wichtige Dinge reden? Der andere Aspekt dieser Frage ist, was die digitale Transformation den Brands gibt beim Entwerfen, Verkaufen, Anpassen und Ausliefern von Produkten. Ich denke, hier wird der Fokus dem Erlebnis, der Individualisierung und dem Komfort für den Verbraucher liegen. Der Verbraucher steht im Mittelpunkt, und es ist wichtig, ein genaues Auge auf seine Bedürfnisse zu werfen, das ist die Grundbedingung, um mit ihrem Tempo Schritt zu halten, sie aber gleichzeitig auch mit Möglichkeiten zu überraschen, von denen er nichts geahnt hat.

Weitere Informationen:

https://www.fashiontech.berlin/

https://de.gant.com/