21.06.2019 Interview

Interview mit Jörg Wichmann, Geschäftsführer der Panorama Berlin über Rückblick, Ausblick und Highlights Interview mit Jörg Wichmann, Geschäftsführer der Panorama Berlin über Rückblick, Ausblick und Highlights

Jörg Wichmann fasst die kommenden Highlights der Panorama Berlin zusammen und erläutert, wie die Messe sich beim Thema Nachhaltigkeit involviert.
Porträtaufnahme Jörg Wichmann ©Offenblende
Jörg Wichmann ©Offenblende

Was sind die großen Themen der Panorama in diesem Sommer?

Wir haben unsere Veranstaltung evolutioniert und uns im Januar erfolgreich mit vielen Veränderungen hin zu einem Branchen-Event mit starkem Content präsentiert. Auch für die jetzige Veranstaltung stehen unsere Kernthemen Infotainment, Entertainment und Matchmaking wieder im Fokus.

Unter dem Motto „Wissen to go“, werden den Besuchern wieder innovative Themen auf der LECTURE Bühne vorgestellt – was zeichnet die diesjährigen Speaker aus?

Sie zeichnen sich vor allem durch ihre kompakte Wissensvermittlung aus, die sie in inspirierender Weise vortragen. Da werden keine langweiligen, verkopften Reden gehalten, sondern Impulse gesetzt und mit Spannung in Themen eingeführt, die den Handel gerade aktuell sehr beschäftigen. Es wird unter anderem um Nachhaltigkeit gehen und wie man von anderen Branchen, wie der Gastronomie und der Hotellerie lernen kann. Diesmal dabei sind Marc Ramelow, Bruno Marti von 25hours Hotels, Ole von Beust, Theresa Schleicher vom Zukunftsbüro VORN Strategie und viele mehr. Humoristisch kann man sich auf Christoph Sollich freuen. Das ganze Spektrum kann man auf unserer Webseite nachlesen. Wir haben ein Programm zusammengestellt, das jeden abholen wird in seinen drängenden Fragen.

Im Januar fand zum ersten Mal die Tradeshow Selvedge Run & Zeitgeist unter dem Schirm der Panorama statt, welche Bilanz ziehen Sie?

…eine sehr positive. Die Januar Veranstaltung war ein voller Erfolg. Mit der Integration der Selvedge Run in schlüssiger Andockung mit Zeitgeist Marken haben wir den Händlern die Themen Tradition und Current im Cross-Over als gesellschaftlichen Trend aufgezeigt. Viele Besucher der Panorama Berlin sind auf der Suche nach neuen Marken mit einer Story dahinter, sie wollen ihre Sortimente spannender mixen und gestalten und sich damit profilieren. Nischenprodukte, wie sie auf der Selvedge Run gezeigt werden, haben ein großes Wachstumspotential und erzählen authentische Geschichten. Diese Themen mit der Panorama Berlin zu verbinden wurde sehr erfolgreich angenommen.

Mit Xoom als Partner bekommt auch das Thema Nachhaltigkeit wieder eine Plattform in Halle 5 – was wird den Besuchern hier an neuen Ideen beziehungsweise Lösungen mit auf den Weg gegeben?

Das nachhaltige Konzept der Xoom wurde neu aufgesetzt. Im Zentrum der Fläche wird es einen großen Concept Store geben, der von der Kuratorin Silke Bücker gestaltet wird. Im Fokus steht dabei die Integration von ethical brands im Handel. Silke Bücker wird hier aufzeigen wie man Sustainable Fashion inspirierend am POS einbinden kann und wie nachhaltige Fashion Brands mit konventioneller Mode selbstverständlich nebeneinander funktionieren.

Welche Prognose stellen Sie für die Zukunft des klassischen Modehandels?

Nach dem der Handel ja bekanntermaßen schon länger alles hinterfragt und Orientierung sucht, ist eine enorme Bewegung in Gang gekommen. Daher ist meine Prognose für den klassischen Modehandel positiv, denn wir sehen jetzt schon neue frische Konzepte umgesetzt wie die Eventisierung der Häuser, eine zeitgemäße, moderne Kundenansprache, Customer Centricity Marketing und natürlich eine fortschreitende Digitalisierung und Plattformentwicklung. Der Handel stellt sich den Pain Points und daraus entsteht eine Dynamik, die die Zukunft nachhaltig gestalten und neues hervorbringen wird. Wir befinden uns mittendrin im Wandel und eine breite Realisierung werden wir in 2020 deutlich sehen. Der Händler öffnet sich stark gegenüber neuen Konzepten. In der Halle 6 inspirieren wir hier auch mit einem weiteren zeitgemäßen Thema, womit man sich am POS deutlich profilieren kann. Dabei geht es um den Boom der Re-Seller- und Pre-Loved-Segmente, das wird im Handel gerade stark positiv diskutiert und der Fashion-Kreislauf, steht beim Konsumenten derzeit hoch im Kurs. Es gibt viele sehr dynamische Aspekte, die den Handel nach vorne bringen können.

Auf welche Highlights freuen Sie sich besonders in dieser Saison?

Ich freue mich mit meinem Team vor allem auf die Community, auf die Begegnung mit den spannenden Newcomern und auf den persönlichen Austausch mit vielen Leuten, die schon lange Partner der Panorama Berlin sind und für die wir ein wesentlicher Teil ihrer Erfolgsgeschichte sind.