02.07.2019 Interview

Interview mit Showslot-Gewinnerin Lou de Bètoly Interview mit Showslot-Gewinnerin Lou de Bètoly

Wir haben uns mit der Showslot-Gewinnerin Lou de Bètoly getroffen. Im Interview erzählt sie uns was wir diese Saison von ihrer Show erwarten können.
© Julien Cott
© Julien Cott

Lou de Bètoly is für ihre verspielten Designs und kreativität sehr bekannt. Wir haben die Designerin vor der Fashion Week in ihrem kreativem Studio getroffen und ein nettes Interview mit ihr geführt. Dabei hat sie uns einiges über ihre Kollektion, Vielfalt, die vergangenen Saisons und ihrer voraussichtigen Zukunft erzählt. 

Herzlichen Glückwünsch, dass du einer der MBFW Showslots gewonnen hast, welche von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe / Projekt Zukunft gefördert werden. Was können wir von deiner Show erwarten?

Etwas Dekadenz, Raffinesse, Rokoko und viele Details…

Was war die Geschichte hinter der Hüpfburg in der vergangenen Saison?

Es gibt keine wirkliche Geschichte. Wir wollten nur einen Weg finden, um den Ort, der sehr schön war, ein bisschen verspielter zu gestalten. Ich glaube nicht, dass man den Menschen immer klare Botschaften geben muss. Ich finde es auch schön, wenn die Leute selber überlegen müssen, ob es eine Botschaft gibt oder nicht.

Wenn man deine Shows sieht, wird es einem klar, dass Vielfalt für dich ein wichtiges Thema ist…

Letztes Mal wollten wir besondere Gesichter und Charaktere, die die ideale Lou de Bètoly Frau darstellen. Das letzte Casting hat wegen der Altersmischung Spaß gemacht. Einige Leute sagten mir, es sei ungewöhnlich, eine ältere Frau mit transparenter Kleidung oder mit kurzen Röcken zu sehen. Um ehrlich zu sein fand ich das nicht so provokativ, aber es stimmt, dass man sowas nicht alle Tage sieht.

Ist es dir wichtig den Menschen eine Botschaft zu teilen, oder geht es bei deiner Mode nur darum deine Kreativität auszuleben?

Beides, denke ich. Meine Arbeit ist für mich sehr persönlich. Natürlich liegen dahinter auch viele Botschaften. Allerdings bin ich keine Politikerin, also muss ich nicht alles für meine nächste Kampagne aufschreiben.

Wie wichtig ist es für dich ein Teil der Berlin Fashion Week zu sein?

Es freut mich sehr eine Show vorzubereiten und meine Sammlung zu präsentieren. Darauf liegt mein Fokus momentan.

Was sind deine Pläne für die Zukunft?

Um ehrlich zu sein, versuche ich nicht allzu viel zu planen, weil ich es einfach nicht kann. Das Ganze mache ich Schritt für Schritt. Natürlich ist es stressig, aber ich nehme die Herausforderungen an.

MORE NEWS MORE NEWS