22.01.2021 Sustainable Fashion

Nana Bodywear Videopremiere – “Knitting Sustainability & Inclusion” Nana Bodywear Videopremiere – “Knitting Sustainability & Inclusion”

Nana Bodywear setzt ein besonderes Augenmerk auf smartes und zugleich ästhetisches Design von Unterwäsche in Verbindung mit einem auf Nachhaltigkeit und Inklusion fokussierten Markenethos. 

Gegründet von einer Finalistin des German Sustain Concept, Lydia Maurer (Swimwear-Make Phylyda), und zwei Mitgründerinnen, Morgane Parizot und Kristin Sperling, ist Nana Bodywear zugleich ein Mode- und ein Femtech Start-up, das im Herbst 2020 neu gegründet wurde. Dieses Early-Stage Start-up baut auf der inklusiven, nachhaltigen und auf made-on-demand basierten Swimwearmarke Phylyda, auf. Jedoch - dank der Kooperation mit den aus dem Ingenieurwesen und dem digitalen Innovationsmanagement stammenden Mitgründerinnen - mit einer dezidiert technischen und funktionsorientierten Perspektive.

Nana Bodywear setzt ein besonderes Augenmerk auf smartes und zugleich ästhetisches Design von Unterwäsche in Verbindung mit einem auf Nachhaltigkeit und Inklusion fokussierten Markenethos. 

Nana kreiert eine Produktwelt, die sich nach der Individualität jeder Körperform richtet. Sie nutzt die Chancen und Möglichkeiten der Digitalisierung und berücksichtigt dabei das Bedürfnis nach angepassten Produkten und gutem Service ihrer Kundinnen. Nana Bodywear hat das Anliegen, präzise designte Mode zu schaffen, die sowohl bei Passform als auch in Sachen Nachhaltigkeit allen Körpergrößen gerecht wird. Dabei ist es auch Nana Bodywear’s Ziel, darauf achten, dass ihre Preise fair sind.

3D Stricktechniken bieten als bevorzugte Verarbeitungsmethode die Möglichkeit ressourcenschonend zu arbeiten und zugleich die einzeln gefertigten Teile —  made-on-demand und ohne Lageraufbau zu produzieren. Zugleich ist es die Stricktechnik die es erlaubt, individuelle, von der jeweiligen Größe abhängige Stützfunktionen in die Modelle einzubauen. Eine Funktion, die insbesondere für Nana’s erstes Hero-Produkt dem BH, zentral ist.

Nana’s inklusives Denken - vor allem auch in Sachen Größe - bedeutet in der Produktentwicklung auch, dass mit anderen Normen gearbeitet wird: Anders als bei traditionellen Marken basiert die Größenentwicklung nicht auf einer kleinen ‘size zero’ - Größe sondern auf realen - und erweiterten - Körpermaßdaten.

Im Rahmen des German Sustain Concept wird hier nun Nana als Lydia Maurers neues Projekt anstelle von Phylyda zum ersten Mal präsentiert. Anstatt einer Ausstellung wurde nicht nur wegen der aktuellen Corona - Situation ein Erklärvideo gewählt, welches das Konzept Nana Bodywear sehr gut veranschaulicht. Vielmehr wurde bewusst ein virtuelles Medium gewählt, welches den digitalen Charakter von Nana Bodywear bereits vor dem offiziellen Launch präsentiert. Das anhand von 3D - Animation und mittels digitaler Modellentwicklungsprogramme gestaltete Video wurde zusammen mit einem Kollektiv Berliner 3D Artists, @LoopingLovers, @Polygondressing und @TheGoodLifeCollective gestaltet und umgesetzt. Sound Mix von @SofiaVelasquez, Musik ‘Sensual’ von Julian Stetter, 2019, Mireia Records. Das Video ist dank der finanziellen Unterstützung des German Sustain Concept (GSC) entstanden. 

Das German Sustain Concept (GSC) ist ein vom Fashion Council Germany initiiertes Programm zur Förderung des deutschen Designnachwuchses,durchgeführt unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Umwelt und in Partnerschaft mit BIKINI BERLIN und NEONYT Das Programm fördert in Deutschland ansässige und auf Nachhaltigkeit fokussierte Nachwuchstalente und Fashionbrands. Ziel ist die langfristig erfolgreiche Etablierung der vier teilnehmenden Brands: NANA Bodywear, Lara Krude, Working Title und Oftt.


Musik “Sensual” von Julian Stetter
@julianstetter    
https://soundcloud.com/julianstetter
 

Erschienen 2019 bei Mireia Records
@Mireiarecords
https://soundcloud.com/mireiarec


Sound Mix von Sofia Velasquez 
@_sofia.velasquez


Sponsoren:
bikiniberlin
fashioncouncilgermany 
neonyt.berlin
@ Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Weitere Informationen:

MORE NEWS MORE NEWS