18.01.2021 Show

Reference Festival: Navigating Parallel Realities Reference Festival: Navigating Parallel Realities

Im Rahmen eines Reboots der Berlin Fashion Week wurde das Reference Festival für seine zweite Ausgabe von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe ausgewählt.

Das Reference Festival wurde von der Kommunikationsagentur Reference Studios ins Leben gerufen und feierte 2019 seine Premiere. Mit seinem interdisziplinären Ansatz setzte es Maßstäbe für communitygetriebene Hybridformate. Seitdem hat sich die Welt im wahrsten Sinne des Wortes gedreht.

Im Rahmen eines Reboots der Berlin Fashion Week wurde das Reference Festival für seine zweite Ausgabe für eine Kofinanzierung durch die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe ausgewählt. "Ich schätze die Unterstützung der Senatorin Ramona Pop für die Kreativwirtschaft der Stadt und ihr Vertrauen in unsere Vision und Mission, ein international relevantes Programm zu schaffen, das die Themen unserer Zeit widerspiegelt", sagt Mumi Haiati, Gründerin & CEO der Reference Studios.

Während das Festival am 21. Januar 2021 das Berliner Zeiss-Großplanetarium als zentralen Ort der Content-Erstellung und am 22. Januar die eigenen Galerieräume der Reference Studios inmitten des kulturellen Zentrums des Bezirks Schöneberg bespielt, verwandeln sich die Aktivierungen auf der virtuellen Plattform Reference Realitiesin digitale Sphären. Auf diese Weise wird das Festival Zugang zu immersiven Aktivierungen für ein globales Publikum generieren. Durch das Navigieren in parallelen Realitäten will Reference eine Perspektive für die Zukunft aufzeigen.

Die Verlosung des Reference Prize folgt demselben Prinzip. Der Preis findet seine Ausschreibung im Januar und richtet sich an Nachwuchstalente weltweit. Eine formale Ausbildung ist keine Voraussetzung für die Teilnahme. Bis zum Sommer wird mit Unterstützung eines vielfältigen Gremiums ein Gewinner ermittelt. Auf der Mission, eine selbsttragende Marke zu ermöglichen, arbeiten wir mit dem originellen Mode-Powerhouse Slam Jam zusammen, um als Inkubator zu fungieren, während Reference Studios ihre Dienste in Bezug auf Öffentlichkeitsarbeit und Beratung zur Verfügung stellt. Der Preis fällt mit der Reise von Slam Jam als Botschafter einer kulturellen Welle nach drei Jahrzehnten zusammen.


Programm:

Donnerstag, 21. Januar

Hans Ulrich Obrist & Honig Dijon
Der Superkurator und die internationale Disco-Legende eröffnen das Reference Festival im Gespräch auf referencerealities.com. Mit der Auseinandersetzung mit den Themen und Herausforderungen unserer Zeit nimmt die Gründung des Reference Prize Gestalt an.

PAN präsentiert Anne Imhof & Eliza Douglas, in Partnerschaft mit Carhartt WIP: Pan Daijing, Amnesia Scanner & MJ Harper
Live aus dem Zeiss-Großplanetarium in Berlin veranstaltet PAN ein immersives Showcase mit einigen der spannendsten Acts. Die Aktivierung wird zu einem virtuellen Erlebnis auf referencerealities.com.

Anne Imhof & Eliza Douglas Aufführung
Eine der relevantesten zeitgenössischen Künstlerinnen führt eine einmalige ortsspezifische Performance im Major Planetarium auf, die für Besucher von referencerealities.com real wird.

EBITTM (Enjoy Being In TransitionTM) x Michel Gaubert Audio virtuelle Erfahrung
In Zusammenarbeit mit dem unbestrittenen Zeremonienmeister der Mode veröffentlicht das neue Kollektiv namens EBITTM einen Blue Monday Mix von Gaubert, der in einem speziellen blauen Raum (virtuelle) Realität wird, in dem Musik zu einem multidisziplinären Erlebnis wird.

Die Hässlichen Vögel Konzert
Wie die meisten Avantgarde-Acts lassen sich auch Die Hässlichen Vögel nicht in ein Genre einordnen - eine Tatsache, die durch die Weigerung der Gruppe, Musik aufzunehmen oder zu veröffentlichen, noch einzigartiger wird. Die Hässlichen Vögel sind ein Ort für Perspektive und Poesie, für Sehnsucht und Zugehörigkeit. Die letzten Auftritte des Kollektivs fanden im Schinkel Pavillon im Rahmen des Performanceprogramms Disappearing Berlin, im Institute Of Contemporary Arts (ICA) in London und im Berghain in Berlin statt. Die Ugly Birds nähern sich der Zukunft so, wie sie sich der Vergangenheit gestellt haben: mit einer Ernsthaftigkeit, die am Rande der Provokation angesiedelt ist.


Freitag, 22. Januar

Seth Troxler Audio virtuelle Erfahrung
Seth Troxler ist eine der bekanntesten Persönlichkeiten der elektronischen Musik. Er wird für sein enzyklopädisches Wissen über frühen Chicago House und Minimal Techno bis hin zu obskurem Indie Rock und Ambient Psychedelia ebenso geschätzt wie als Kulturkommentator, Kunstkurator, Gastronom und Unternehmer.

acteTM
Das in Berlin ansässige Künstler/Atelier wurde im Juli 2018 gegründet. acteTM bewegt sich in der Schnittmenge von visueller und haptischer Bedeutung und verpflichtet sich, seine Kunst als Werkzeug zu nutzen, um die Gesellschaft zu stärken und kreative und soziale Grenzen zu überschreiten. acteTM ist eine Anleitung zur Zusammenarbeit.

ENDYMA Helmut Lang Archiv Ausstellung + Panel
ENDYMA von Michael Kardamakis ist das weltweit größte Archiv der Original-Kreationen der österreichischen Design-Ikone Helmut Lang - 1.600 Stücke und mehr. Für eine exklusive Ausstellung im Reference Space wählt Kardamakis 10 der herausragendsten Stücke des Designers aus und stellt sie in einem Einzelgespräch in einen Kontext. Das Erlebnis wird auf referencerealities.com ausgeweitet.

Chapel Petrassi x Mowalola Präsentation + Produkteinführung
Mowalola, eines der aufregendsten aufstrebenden Talente aus London und Nigeria, trifft das junge Möbeldesign-Duo in einer unerwarteten Zusammenarbeit, die von einem eigenen Filmbeitrag begleitet wird.

COLRS by Zec Elie-Meiré Showcase
Die Marke COLRS von Zec Elie-Meiré hatte ihren ersten großen Auftritt während der Arise Fashion Week in Lagos. Für das Reference Festival kommen seine eklektischen, raffinierten Streetstaples in einer exklusiven Filminstallation nach Berlin - und über referencerealities.com in die ganze Welt.

TREFFPUNKT Installation
Der produktgeprägte Output des jungen Berliner Kollektivs basiert auf der Idee von menschlichen Begegnungen und Interaktionen. In einer interaktiven, audiovisuellen Installation, teils eine Ode an Joseph Beuys, teils an die Menschlichkeit, wird die Botschaft von TREFFPUNKT besonders greifbar.

Tobias Spichtig für BALENCIAGA Sculptures
Zwei Skulpturen der jüngsten Zusammenarbeit zwischen dem Schweizer Künstler Tobias Spichtig und Balenciaga werden im Reference Space und auf referenceerealities.com zu sehen sein. Die Skulpturen mit dem Titel Ghosts sind eine Fortsetzung von Spichtigs Skulpturen aus mit Harz fixierten Kleidungsstücken, für die in dieser Serie Archivartikel von Balenciaga verwendet wurden.

GmbH AUTUMN 2021 Laufsteg-Show
Die GmbH Autumn 2021 Kollektion leiht ihren Titel von Rainer Werner Fassbinders Sci-Fi-Epos "Welt am Draht" aus dem Jahr 1973. Ursprünglich als Serie für das deutsche Fernsehen geschaffen, suggeriert es, dass unsere Welt komplett in einer anderen Welt existiert, vielleicht als Computersimulation. Der Film der digitalen Show feiert gleichzeitig auf referencerealities.com und der Plattform der Paris Fashion Week Premiere.

032c Projekt zum 20-jährigen Jubiläum
Als langjähriger Partner und Mitwirkender der ersten Ausgabe des Reference Festivals im Jahr 2019 feiert die zur Lifestyle-Marke gewordene Zeitschrift ihr 20-jähriges Bestehen mit einer Tour durch die Stadt, von der aus sie die Welt erobert hat. Die Zeitreise geht weiter auf referencerealities.com.

Weitere Informationen:

https://referencerealities.com/

MORE NEWS MORE NEWS