21.01.2016 News

Runway-Kollektionen und Der Berliner Mode Salon am 20. Janaur 2016 Berlin Fashion Week - Tag 2 Runway-Kollektionen und Der Berliner Mode Salon am 20. Janaur 2016 Berlin Fashion Week - Tag 2

Der zweite Tag auf der Berlin Fashion Week mit Dorothee Schumacher, Louise Friedlaender, Guido Maria Kretschmer, SAMPLES-CM und Der Berliner Mode Salon

Dorothee Schumacher

Nachdem sie am Montag zu Gast beim Fashion-Talk auf der ZEITmagazin Konferenz war, durfte Dorothee Schumacher am zweiten Tag der Berlin Fashion Week ihre neuste Kollektion präsentieren. Auch hier zeigt sich, dass die Rückbesinnung zu wertvollen Materialien und Designs im nächsten Winter noch wichtiger wird. Die Kollektion nennt sich „Limitless Identity“ – Elemente aus der traditionellen Trachtenmode wurden mit modernen Skater-Details gepaart. Layerings spielen eine große Rolle, besonders auch mit Maxi-Schal. Die weibliche Figur wird dabei mit schmalen Taillengürteln betont. Florale Muster auf Chiffonblusen und -kleidern werden zu festen Wollstoffen und Streifen kombiniert. Ein weiterer Trend der sich durchzieht: Utility-Hosen mit seitlich aufgesetzten Taschen. Dazu gibt es Boho-Stickereien und Spitzenapplikationen. Minimalismus ist eindeutig kein Thema mehr.

Louise Friedlaender

Das junge Talent Louise Friedlaender feierte dieses Jahr ebenfalls ihr Debüt auf der Berlin Fashion Week. Ihre Inspiration für die Herbst/Winter Kollektion 2016/2017 sind so gesehen „Tränen“ und das Motto „As tears go by“. Dies gilt eher als Metapher, nicht als Element. So sind Erinnerungen an Flick-Patches der Grund für die Patchwork-Muster, die sich durch die gesamte Kollektion ziehen. Safran ist die Trendfarbe dieser Fashion Week und so sieht man sie auch hier vermehrt vorkommen. Wickelröcke mit langen Gürtelbändern und aufgesetzten Taschen in Kontraststoffen fallen vermehrt auf. Pailletten und funkelnde Details sind dabei ein gelungener Hingucker. Die Röcke sind hochgeschlitzt, Kleider und Schnitte geradlinig und auch hier wird die Taille betont. Und auch der Military-Style ist erkennbar zurück im Winter. Ob als Mantel oder als Hosen, die Details kommen überall wieder vor. Die Stoffe sind auch hier wieder hochwertig und fest. Samt hat sein Revival und Leder wie Wolle und Strick sind die Hauptkomponenten.

Guido Maria Kretschmer

Medienliebling und Star-Desiger Guido Maria Kretschmer präsentierte am späten Mittwoch Abend seine Winterkollektion 2016/2017 auf dem Runway im Mercedes-Benz-Fashion-Week-Zelt. Es beginnt mit Rot- und Pinktönen. Strickpullover und fast nur Röcke und Kleider, die zu schwarzen Looks kombiniert werden. Florale Muster werden zu Leder kombiniert und Felle dienen als wärmendes Element für den kalten Winter. Auch hier sieht man vermehrt Safranfarbene Looks und Fischschuppen ähnliche Designs ziehen sich über Jacken und Röcke. Alles in allem sind die Abendlooks wie immer glamourös, jedoch dabei sehr tragbar in ihren Schnitten, mit viel schwarzer Spitze, Federn und Glitzer,Glitzer,Glitzer.

SAMPLE-CM

Eine erfrischende Abwechslung bot das junge Label SAMPLE-CM der Designerin Margot Charbonnier. Zwei Anziehhilfen standen bereit, um ein einziges Model in 18 verschiedene Looks vor dem Publikum zu kleiden – eine One-Model-Show. Es fing an mit einfachen Feinripp-Tops und Höschen, ging über zu unter anderem einem Maxi-Rock und Pullover, wattierte Jacken und wieder zu Unterwäsche-ähnlichen Styles. Die Hauptfarben sind dabei ein sattes Blau, Rot und Weiß. Die starken Einzelteile sind untereinander kombinierbar und funktionieren als Kollektion wie auch in einer Komplettausstattung für die Frau. Mehr braucht man in seinem Kleiderschrank eigentlich nicht, als von jeder Art Kleidungsstück ein Besonderes. SAMPLE-CM unterstreicht so erneut, dass sie bei ihrer Mode besonders auf Lösungsansätze für gesellschaftliche und soziologische Probleme eingehen will und bietet ein Fashion Week Debüt, über das man lange sprechen wird.

DER BERLINER MODE SALON

Am Nachmittag wurde zum vierten Mal eine kuratierte Auswahl deutscher Modedesigner im Rahmen einer Gruppenausstellung im Kronprinzenpalais präsentiert. Auf über 2.000qm wurden Key-Looks, der einzelnen Kollektionen für den Winter 2016-17 und die persönlichen Highlight-Pieces der Designer und Kuratoren gezeigt. Unter den teilnehmenden Designern gehörten:

ALLUDE | ANTONIA GOY | ANTONIA ZANDER | AUGUSTIN TEBOUL | BENU BERLIN | BOULEZAR | DAWID TOMASZEWSKI | DOROTHEE SCHUMACHER | ESCADA | GABRIELE FRANTZEN | GOLPIRA | HANNIBAL | HIEN LE | HORROR VACUI | IRIS VON ARNIM | ISABELL DE HILLERIN | JULIA JENTZSCH | JULIA ZIMMERMANN | LALA BERLIN | LILI RADU | MAIAMI | MALAIKARAISS | MARINA HOERMANSEDER | MICHAEL SONTAG | MYKITA | NOBI TALAI | ODEEH | PB 0110 | PERRET SCHAAD | RENÉ STORCK | RITA IN PALMA | SASKIA DIEZ | SMINFINITY | STIEBICH & RIETH | TALBOT RUNHOF | THE MEDLEY INSTITUTE | TIM LABENDA | TSATSAS | UNCOMMON MATTERS | VLADIMIR KARALEEV | WILLIAM FAN

Die Teilnehmer des Vogue Salons waren für den Winter 2016/17:

FOMME | FRAGMENT | GALVAN | MARINA HOERMANSEDER | HUBER EGLOFF BOBBY KOLADE | PERRET SCHAAD | NOBI TALAI | WOMMELSDORFF

Im Rahmen des BERLINER MODE SALONS fand auch wie zuletzt der Vogue Salon statt, eine Nachwuchsförderungsinitiative der deutschen Vogue, die vielversprechende Nachwuchsdesigner mit Entscheidern aus dem Einzelhandel und bedeutenden Persönlichkeiten aus der Modebranche zusammenbringt. Alles in allem dienen beide Institutionen dazu, einen engen und direkten Kontakt zwischen nationalen und internationalen Einkäufern und Pressevertretern zu schaffen. Die Plattform wird als brancheninterner Austausch genutzt.

Fhoto Credit: Stefan Kraul


Runway Bilder: ©Mercedes-Benz Fashion

MORE NEWS MORE NEWS